Erlaufsee

Der Erlaufsee liegt im Mariazellerland an der Grenze der Steiermark zu Niederösterreich. In einem bewaldeten Tal gelegen, offeriert er dem Taucher nicht selten Sichtweiten bis zu 30 m – speziell im Frühling und Herbst.

 

Unzählige überflutete Bäume, eine Steilwand sowie Fischreichtum wie Seeforelle, Äsche, Hecht, Barsch, Rotfeder und Saibling sind für diesen Bergsee typisch.

Tauchzone: Die Tauchzone erstreckt sich vom südwestlichen (steirischen) Teil des Sees bei Straßenkilometer 3,1 der Erlaufseelandesstraße bis zur Einmündung des Steinbaches. Es darf nur im Bereich der beiden mit Tafeln gekennzeichneten Stellen eingestiegen werden.

Tauchzeiten: ganzjährig von 08.00 - 19.00 Uhr

Laichschutzsperre: Vom 1. November bis 1. März darf in einem Radius von 100 Metern um die Einmündung des Steinbaches (See-Einlauf) nicht getaucht werden.

Ausweispflicht: Taucher sind zum Vorweisen einer gültigen DIVE CARD gegenüber beeideten Fischereischutzorganen und Organen der Österreichischen Bundesforste verpflichtet.